Dōgu

Der Begriff Dōgu ist kommt aus dem Japanischen und lässt sich mit „Werkzeug“ übersetzen. Das Cloudogu EcoSystem ist demnach eine Plattform, die dem Nutzer einen Werkzeugkasten für Continuous Integration, -Deployment oder DevOps zur Verfügung stellt.

Technisch gesehen handelt es sich bei Dōgus um Container, die eine Anwendungsmöglichkeit im Cloudogu EcoSystem bereitstellen.

Eigenschaften von Dōgus

Dōgus sind jedoch nicht nur einfach containerisierte Tools oder Applikationen, die im Cloudogu EcoSystem betrieben werden. Damit ein Container zu einem Dōgu wird muss er diese Anforderungen erfüllen:

  • Wenn das Tool eine Benutzeroberfläche und einen Login hat, muss die Authentifizierung über CAS erfolgen und damit Teil des Single Sign-on (SSO) sein.
  • Abgesehen von der Anbindung an das SSO muss das Tool mindestens eine Anbindung an ein anderes Dōgu haben.

Durch diese beiden Anforderungen soll sichergestellt werden, dass das Cloudogu EcoSystem nicht nur eine lose Toolbox ist, sondern eine Plattform, die einen übergeordneten Nutzen durch integrierte Tools bietet.

Eine Liste der Dōgus ist in unserer Dōgu Liste zu finden.


Zurück zur Glossar-Übersicht