featured image Warum mehrere CES Instanzen parallel betreiben?

22.02.2019 von Daniel Huchthausen in EcoSystem

Warum mehrere CES Instanzen parallel betreiben?

Eines der Hauptargumente für die Nutzung des Cloudogu EcoSystem (CES) ist der sehr effiziente Betrieb der gesamten Softwareentwicklungsinfrastruktur und deren einfache Erweiterung um weitere Applikationen. Diese Erweiterbarkeit stellt sicher, dass Flexibilität in der Auswahl von Applikationen bei einer gleichzeitigen Standardisierung von Prozessen erreicht werden kann. Dadurch ist das CES dafür geeignet mehrere Projekte mit unterschiedlichen Entwicklungsworkflows und Anforderungen in einer Instanz zu betreiben. Trotzdem gibt es Szenarien, in denen es sinnvoll sein kann mehrere CES-Instanzen parallel zu betreiben und damit erhöhten Aufwand, bzw. erhöhte Kosten für den Betrieb der Infrastruktur in Kauf zu nehmen. In diesem Post werden die möglichen Gründe für eine Trennung von Projekten beschrieben.

Gründe für mehrere Instanzen

Wenn man viele sehr unterschiedliche Projekte hat, die evtl. von voneinander getrennten Teams mit unterschiedlichen Vorlieben und Anforderungen an die Infrastruktur bearbeitet werden, kann es dazu kommen, dass man viele unterschiedliche Tools betreibt und in denen auch sehr viele unterschiedliche Plugins installiert sind. Das kann dazu führen, dass die Komplexität für die Administration sehr hoch werden kann und das nur um unterschiedliche, spezielle, Anforderungen durch eine monolithische Infrastruktur zu bedienen; schon alleine weil die Komplexität innerhalb der Applikationen sehr hoch sein kann. In solchen Situationen kann es sinnvoll sein Projekte in individuellen CES Instanzen zu betreiben. Dadurch muss man nicht alle Elemente der „eierlegenen Wollmilchsau“ –Infrastruktur jonglieren, sondern man betreibt mehrere spezialisierte, voneinander getrennte Instanzen. Aus unserer Sicht kann eine Trennung in diesen Fällen sinnvoll sein:

  • Wenn mehrere hoch spezialisierte Teams an unterschiedlichen Projekten arbeiten.
  • Wenn man Projekte mit sehr unterschiedlichen Anforderungen an die Infrastruktur hat. Das kann z.B. bei legacy- Projekten der Fall sein, die ggf. nur auf älteren Versionen von Tools entwickelt werden können. Stichwort: “Never change a running system!”
  • Wenn man Projekte hat, deren Infrastruktur man nach Abschluss archivieren möchte, um langfristige Fehlerbehebungsansprüchen durch bspw. gesetzliche Vorgaben zu erfüllen
  • Wenn man Kunden hat, die sehr individuelle Anforderungen haben, oder sogar fordern, dass ihre Projekte auf gesonderten Instanzen entwickelt werden (Mandantenfähigkeit).

Wege zu mehreren Instanzen

Wenn man bereits ein EcoSystem benutzt und nach einiger Zeit aus den zuvor genannten Gründen ein Projekt oder mehrere in eine weitere CES Instanz auslagern möchte, kann man z.B. einfach die bestehende Instanz klonen und anschließend die beiden Instanzen anpassen, indem die jeweils nicht mehr benötigten Elemente entfernt werden. Wichtig dabei ist, dass man einen vollständigen Klon erstellt, damit beide Instanzen später unabhängig voneinander sind.

Klonen einer CES Instanz

Falls man bereits vor dem Einrichten eines neuen Projekts auf einer bestehenden Instanz weiß, dass das Projekt auf einer eigenen Instanz betrieben werden soll, kann man von vorn herein eine neue Instanz aufsetzen.

Aufsetzen einer neuen CES Instanz

Vorteile des Betriebs von mehreren Instanzen

Allgemein

  • Einfachere Anpassung an projekt-/kundenspezifische Anforderungen, da weniger Wechselwirkungen berücksichtigt werden müssen.
  • Individuelles Tempo bei der Aktualisierung von Plugins und Tools
  • Einfachere und damit zeitnahe Kommunikation von Wartungsfenstern, da weniger Abhängigkeiten je Instanz berücksichtigt werden
  • Einfache Archivierung von ganzen Projekten und deren Reaktivierung

Portabilität

Wenn man Software für einen Kundenauftrag auf einer gesonderten CES Instanz entwickelt, kann man auch noch einen Schritt weiter gehen und dem Kunden anbieten, dass er zusätzlich zum fertigen Produkt, auch noch die gesamte Entwicklungsinfrastruktur übergeben bekommt. Das mag auf den ersten Blick ungewöhnlich erscheinen, kann aber zu einer Stärkung des Vertrauens von Seiten des Kunden führen und dadurch das Klima im gesamten Projekt verbessern.

Übergabe einer CES Instanz Grafikvorlage: © Pikisuperstar - freepik.com

Szenarien für den Betrieb von mehreren Cloudogu EcoSystem Instanzen

Je nachdem wie groß eine Organisation ist, an wie vielen Projekten gleichzeitig gearbeitet wird, wie ähnlich oder unterschiedlich die Anforderungen der Projekte oder Kunden sind, kann es sinnvoll sein entweder eine Instanz des Cloudogu EcoSystem oder mehrere parallel zu betreiben. In diesem Post vorgestellten Szenarien basieren sowohl auf unseren eigenen Erfahrungen, als auch auf Erfahrungen, Anforderungen und Wünschen von unseren Kunden, die bereits mindestens ein Cloudogu EcoSystem benutzen. Für Fragen und Anregungen stehen wir euch natürlich gerne zur Verfügung. Schreibt uns einfach eine E-Mail oder kontaktiert uns über Social Media oder die Cloudogu EcoSystem Google Group.


Daniel Huchthausen
Daniel Huchthausen

- Consultant -

Wenn er nicht gerade die Wildnis erkundet, beschäftigt sich Daniel mit Themen wie Qualitätssicherung, Testen oder PM-Methoden.