Cloudogu Logo

Hallo, wir sind Cloudogu!

Experten für Software-Lifecycle-Management und Prozess­auto­mati­sierung, Förderer von Open-Source-Soft­ware und Entwickler des Cloudogu EcoSystem.

featured image Was macht ein Scrum Master den ganzen Tag?
05.12.2023 in Methods

Was macht ein Scrum Master den ganzen Tag?


Daniel Huchthausen
Daniel Huchthausen

IT Consultant


Scrum Master… Wozu brauchen Sie sie? “Diese Leute helfen nicht bei der Entwicklung des Produkts, sie sind überflüssig! Im schlimmsten Fall kann der Product Owner seine Arbeit machen!” Das denken viele Leute, wenn sie von der Rolle des Scrum Masters erfahren. Die schnelle Antwort auf diese Frage ist einfach: Scrum Master sind die Hüter des Scrum-Prozesses, siehalten alles zusammen. Aber was bedeutet das wirklich? Das werden wir in diesem Beitrag herausfinden.

Allgemein

Als Hüter des Scrum-Prozesses ist es nicht die Aufgabe von Scrum Mastern, dem Scrum Team Best Practices aufzuzwingen, sondern die Akzeptanz für Scrum im Team und in der gesamten Organisation zu erhalten und zu verbessern, indem sie das Team unterstützt, Wissen teilen und Prozesse verbessern. Auf diese Weise stellen Scrum Master sicher, dass die Softwareentwicklung reibungslos und effizient verläuft.

Facilitate the Team

Konfiguration
Die offensichtlichste Aufgabe von Scrum Mastern ist die Unterstützung des Teams durch die Vorbereitung und Durchführung der Scrum Meetings oder die Unterstützung von Product Ownern bei der Pflege des Product Backlogs. Ein anderer Teil dieser Aufgabe, der weniger offensichtlich ist und der investigative Fähigkeiten erfordert, ist die Beseitigung von Hindernissen. Was sind Hindernisse, fragen Sie? Alles, was das Team daran hindert, auf höchstem Niveau zu arbeiten, ist ein Hindernis. Das kann alles sein, von fehlenden Kaffeebechern bis hin zu einem CEO, der die Arbeit des Teams ständig unterbricht.

Der knifflige Teil besteht darin, Hindernisse herauszufinden, denn viele von ihnen sind nicht offensichtlich und viele fallen in die Kategorie “Das haben wir schon immer so gemacht”. Scrum Master müssen sie durch Beobachtung, Zuhören und Fragen innerhalb und außerhalb des Teams herausfinden.

Wissen teilen

Wissen
Der Unterschied zwischen einer erfolgreichen Implementierung von Scrum in einer Organisation und einem Misserfolg ist das wahre Verständnis von Scrum. Daher ist die Weitergabe von Wissen die wichtigste Aufgabe von Scrum Mastern. Um dies erfolgreich zu tun, reicht es nicht aus, Fragen zu beantworten und Bilder des Scrum-Prozesses aufzuhängen. Scrum Master müssen aktiv versuchen, herauszufinden, wer welche Informationen benötigt, nicht nur innerhalb des Teams, sondern innerhalb der gesamten Organisation und unter allen Stakeholdern. Oft ist es so, dass das Entwicklungsteam die Methodik ziemlich gut versteht, weil sie Teil ihrer täglichen Arbeit ist und weil das Team in Scrum erfahren und gut ausgebildet ist. Stakeholder hingegen sind oft neu in Scrum und verstehen nicht, warum die Dinge ein wenig anders funktionieren, was Skepsis erzeugt und Fragen aufwirft. Es ist eine der wichtigsten Aufgaben von Scrum Mastern, diese Fragen zu kennen und zu beantworten, oder noch besser, sie den Stakeholdern beizubringen, damit Skepsis gar nicht erst aufkommt. Dazu müssen Scrum Master Scrum so präsentieren, dass Menschen, für die dieser Ansatz neu ist, die zugrunde liegende Denkweise wirklich verstehen können.

Wenn eine Organisation Scrum zum ersten Mal einsetzt, ist die Aufgabe des Wissensaustauschs die wichtigste und nimmt den größten Teil der Zeit des Scrum Masters in Anspruch. Sobald alle in der Organisation an Bord sind und ein gutes Grundverständnis haben, nimmt die Weitergabe von Wissen weniger Zeit des Scrum Masters in Anspruch, weil die Leute die Methodik voneinander lernen.

Prozesse verbessern

Automatisierung
In gewisser Weise kann man die Verbesserung des Scrum-Prozesses als die Beseitigung von Hindernissen sehen, denn ein Prozess, der nicht für das Projekt geeignet ist, hindert das Team daran, ein optimales Ergebnis zu erzielen. Aber da Scrum Master die Hüter des Prozesses sind, lohnt es sich, ihn im Detail zu diskutieren. Darüber hinaus sehen viele Menschen den Scrum-Prozess als in Stein gemeißelt an, aber das ist nicht der Fall.

Scrum enthält nur wenige Regeln, wie z.B. das Arbeiten in Sprints und die 3 Rollen, 3 Artefakte und 3 Meetings. Die meisten Dinge, von denen Sie hören, sind Best Practices oder Empfehlungen, die für Sie anwendbar sein können, oder auch nicht. Um den Arbeitsalltag so passend wie möglich zu gestalten, können Sie diese Dinge zum Beispiel anpassen:

  • Länge des Sprints: Im Allgemeinen werden 4 bis 6 Wochen empfohlen. Wenn sich zum Beispiel viele Leute beschweren, dass die Sprints zu kurz sind, machen Sie sie länger.
  • Dauer der Events: Das Gleiche gilt für die Dauer von Events. Je nach Sprintlänge wird eine bestimmte Timebox empfohlen. Ein meist unerfahrenes Team braucht anfangs vielleicht länger.
  • Schätzungsrichtlinie: Es gibt viele verschiedene Meinungen darüber, was und wie man schätzen sollte. Planungspoker ist oft das erste, was man hört, aber wenn Ihr Team etwas Neues ausprobieren möchte, lassen Sie es. Es gibt viele Alternativen dazu.
  • Einbindung von Stakeholdern: Scrum fördert im Allgemeinen eine Politik der offenen Tür, aber besonders wenn eine Organisation neu in Scrum ist, sollten Sie aktiv Leute einladen, um die Akzeptanz zu erhöhen.

Anforderungen an Scrum Master

Neben umfangreichen Kenntnissen über Scrum und agile Methoden im Allgemeinen und Grundkenntnissen über Softwareentwicklung benötigen Scrum Master bestimmte persönliche Fähigkeiten, um ihre Aufgaben zu erfüllen. Scrum Master sind ..

  • unterstützende Anführende“, die das Vertrauen ihrer Teams haben.
  • kommunikativ und sozial.
  • sehr aufmerksam um Veränderungen und Tendenzen frühzeitig zu bemerken.
  • offen für lebenslanges Lernen um fortlaufend neue Methoden und Ansätze auzuprobieren und zu erlernen um sich und ihre Teams zu verbessern.
  • in der Lage bei Konflikten zu vermitteln und Diskussionen zu unterstützen.
  • in der Lage ein Team zu befähigen Selbstorganisation zu erreichen.
  • von dem Wunsch getrieben Offenheit und Transparenz in der Organisation voran zu treiben.

Fazit

Scrum Master sind für ein erfolgreiches Scrum-Team unverzichtbar, auch wenn sie das Produkt nicht entwickeln. Vor allem Teams und Organisationen, die neu in Scrum sind, brauchen sie, denn Scrum Master sind jemand, die anderen Scrum beibringt und ein sich selbst organisierendes Team fördern.

Scrum Master zu sein ist nicht für jeden geeignet, also wählen Sie mit Bedacht aus, wenn Sie einen auswählen. Es ist wichtig, dass Scrum Master neugierig sind und die Dinge ständig verbessern wollen. Darüber hinaus ist es wichtig, dass Scrum Master ein gewisses Maß an sozialem Bewusstsein besitzen, so dass sie ein Gespür für soziale Spannungen haben.

Mit freundlichen Grüßen, Ihr Cloudogu Team


Aktuelle Diskussion

Kommentare zu diesem Thema auf der Cloudogu Platform