Wie ist das Cloudogu EcoSystem aufgebaut?

Die Architektur der Plattform erläutert

Betriebsplattform mit modularer Architektur

Das Cloudogu EcoSystem (CES) verbindet einen effizienten Betrieb und Flexibilität in der Zusammenstellung der eigenen Toolchain mit einer hohen Datensicherheit. Das wird durch die hybride Architektur aus Cloud Backend und lokalen Instanzen erreicht.

Zentrales Cloud Backend

Alle Dogus des Cloudogu EcoSystem werden über ein zentrales Backend zur Verfügung gestellt. Die zu installierenden Tools werden in die lokale Instanz heruntergeladen und dort entsprechend konfiguriert. Nur eine kostenlose Registrierung der Instanz wird benötigt.

Nach der initialen Installation des CES können Sie über das zentrale Backend so ganz einfach komplett neue Tools installieren oder bereits installierte Tools aktualisieren.

Automatische Provisionierung

Die grundlegende Konfiguration des Cloudogu EcoSystem wird während des Installationsprozesses vorgenommen. Sie müssen lediglich ein paar grundlegende Informationen zur Konfiguration der Instanz angeben und die gewünschten Tools auswählen.

Abhängigkeiten zwischen den ausgewählten Tools werden dabei vom System erkannt und entsprechende Anpassungen werden automatisch vorgenommen. → Sie wählen die Tools aus und die Plattform konfiguriert sich selbst.

On-Premises Instanz

Jede Instanz des Cloudogu EcoSystem ist eine virtuelle Maschine, für deren Betrieb lediglich ein Hypervisor benötigt wird. Auf dem Betriebssystem läuft die Docker Engine, die alle Tools des CES betreibt.

Durch diese Art der Bereitstellung haben Sie die volle Entscheidungsfreiheit über den Betrieb der Plattform. Sie können entscheiden, …

• ob das CES öffentlich oder privat, bei einem IaaS-Anbieter oder in Ihrem eigenen Rechenzentrum betrieben wird.
• wann ein neues Tool installiert wird.
• wann Updates von Tools durchgeführt werden.

Docker Container

Das Cloudogu EcoSystem vereinfacht den Betrieb von Tools durch die Bereitstellung von dockerisierten und standardisierten Tools über einen Cloud-Service. Darüber hinaus macht sich die Plattform auch die allgemeinen Vorteile der Containerisierung wie z.B. geringen Ressourcenverbrauch oder hohe Sicherheit innerhalb der Plattform zu nutze.

Der bereits einfache Betrieb der dockerisierten Tools wird durch die internen Services der Plattform noch verstärkt. Die sogenannten “ces-setup” und “cesapp” z.B. ermöglichen es Ihnen Tools ganz einfach zu installieren und aktualisieren, da die Services es Ihnen erlauben alle Dogus mit den gleichen, einfachen Befehlen bedienen zu können.

Vereinbaren Sie einfach einen Termin für Ihre persönliche Produkteinführung mit uns. In nur 30 Minuten beantworten wir Ihre Fragen und zeigen die Installation und den Betrieb des Cloudogu EcoSystem.